IN NOTFÄLLEN                                                                                                                    

an Wochenenden (Fr, 15:00 - Mo, 08:00) und an Feiertagen

Zahnärztlicher Notdienst der Mainzer Zahnärzteschaft
Telefon 01805-666 160

www.zahnarzt-notdienst.de/notdienst/0/mainz-06131.php

 

TIPPS FÜR PATIENTEN
bei zahnärztlichem Notfall:

www.zahnarzt-notdienst.de   ---> Ein Link dort führt Sie zu Hilfeseiten

(zusammengestellt von
A&V - Ansage und Vermittlung, Zahnärztlicher Notdienst e.V., München)

 

ZAHNRETTUNGS-BOX

 

Beim Zahnunfall eines Kindes kommt es in den meisten Fällen zu Verletzungen der ästhetisch heiklen Frontzahnregion.

Wichtig dabei ist:

  • Unfälle im Milchgebiss ereignen sich v.a. im 2.-3. Lebensjahr,
    der bleibenden Zähne v.a. beim Sport o. im Straßenverkehr.
    Bis zum Alter von 16 Jahren erleiden etwa 1/4 aller Kinder einen Zahnunfall mit sichtbaren Folgen.
  • Wunden und Blutergüsse im Gesicht geben Hinweise auf Krafteinwirkung, sowie auf Frakturen des Kieferknochens.
  • Bei Schlägen auf den Unterkiefer z.B. bei Sturz auf das Kinn, kann der Kiefer frakturieren, deshalb müssen bei jeder Prellung oder Schürfung am Unterkieferrand mögliche Frakturen mit Hilfe eines Röntgenbildes abgeklärt werden.
     
  • Bei Kindern ist die Behandlungsplanung, wegen des Wachstums von Gebiss und Gesicht sehr komplex. So ist eine dauerhafte Rekonstruktion oder ein Ersatz verletzter Zähne oft erst nach Jahren provisorischer Versorgung möglich. Oberstes Ziel ist eine optimale Voraussetzungen für die definitive Versorgung nach Abschluss des Wachstums zu schaffen.
     
  • Verunfallte Kinder müssen sofort behandelt werden.
    Vorrang vor einer sofortigen zahnärztlichen Versorgung haben nur schwerwiegende allgemeinmedizinische Probleme, wie z.B. Kopfplatzwunde usw.

     
  • Erste Hilfe für den Zahn ist der Einsatz einer Zahnrettungsbox:
     

     

    Das kann überall mal passieren:
    im Schwimmbad, beim Spielen, im Kindergarten, auf dem Schulhof oder beim Sport.

     Was sollte man für solche Fälle bei sich haben?

    Optimal ist eine Zahnrettungsbox! --> IN APOTHEKEN ERHÄLTLICH

    Was tun nachdem man hingefallen ist?

    Schaue auf dem Boden nach, ob Du ein Stück ausgeschlagenen Zahn von Dir findest.
    Dieses legst du, so schmutzig wie es ist, in eine Zahnrettungsbox oder in ein Glas Milch.
    Bitte sage einem Erwachsenen in Deiner Umgebung, dass Du einen Unfall hattest und
    kühle Deine Wunde mit einem Kühlpack.
    Gehe mit Deinen Eltern zu Deiner Zahnärztin.
    Den verletzten Zahn bringst Du in der Zahnrettungsbox oder in dem Milchbehälter mit in die Praxis.

    Was ist wichtig damit der Zahn wieder gesund wird?

    Mama oder Papa helfen Deine Zähne trotz des Unfalls nachputzen.
    Nehme die verordneten Medikamente ein und komme zu den verordneten Kontrollterminen.

     Zahnrettungsbox
     

     

 

 

Copyright (c) Zauberhaftes Lachen. All rights reserved......................................... Gestaltung: R.F.Schwarze / rf.schwarze@t-online.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok